ABRISS VAREL ALTE POST

19. Juni 2018 - Abriss Post in Varel abgeschlossen

Wo der alte Luftschutzkeller der Post in Varel im Erdreich eingelassen war, ist nun alles mit Füllsand aufgefüllt. Damit hat die Firma Scheele Erdbau aus Wildeshausen die Abrissbaustelle in Varel/Friesland abgeschlossen.

19. April 2018 - Scheele Bagger tragen Keller ab

Dort, wo der luftschutzbunkerartige Keller sich unter der Post befand, stehen nun die Bagger der Firma Scheele und zerkleinern die Betongründung und die verbleibenden Wände, die voller Bewährung stecken. Inzwischen ist auch ein Großteil an Abraum auf einer anderen Fläche zwischengelagert. Dort soll das Abbruchmaterial gebrochen und dann abtransportiert werden.

18. April 2018 - Wand mit Kunstwerk geborgen

Für die Nachwelt gesichert ist das Kunstwerk aus Beton, das in Symbolik das Fernmeldewesen darstellt. Mit Bagger und vorsichtiger Handarbeit, konnte die große Betontafel an einen sicheren Platz auf der Baustelle verbracht werden.

13. April 2018 - Scheele-Bagger im Post-Keller

Trotz der Osterfeiertage ist die Wildeshauser Firma Scheele mit dem Abriss der alten Post in Varel am Jadebusen ein großes Stück vorangekommen. Die Obergeschosse und das Erdgeschoss sind abgetragen. Nun wird sortiert und abgefahren. Dazu sind die Scheele-Mitarbeiter mit zwei Baggern und mehreren Lastzügen im Einsatz, um den Abraum fachmännisch, zuvor nach Fraktionen getrennt, zu entsorgen. Was noch steht, ist die Kunstwerk-Tafel mit der Symbolik um das Fernemeldewesen. 

28. März 2018 - Alte Post von der Höhe halbiert

Die Obergeschosse sind von den Abrissbaggern abgetragen worden. Nun geht es weiter um das Sortieren nach Fratktionen, bevor der Abriss mit Erdgeschoss und Keller in Angriff genommen werden kann. Inzwischen werden das Metall aus der Bewährung, Isolationsmaterial, Betonabraum und Klinker weiter getrennt.

21. März 2018 - Halbe Obergeschoss schon weg

Es geht voran auf der Abrissbaustelle der Alten Post in Varel. Mit zwei Abrissbaggern ist Scheele Wildeshausen voll im Zeitplan. Die Hälfte der Obergerschosse sind schon abgetragen. Alles wird nach Beton und Metallbewährung strikt getrennt. Rohstoffe, die schon nachgefragt werden. Besonders der Betonschutt wird für andere Baumaßnahmen dringend benötigt.

15. März 2018 - Maschinenpower zerlegt Alte Post

Nun fallen nach und nach die Stockwerke des Hauptgebäudes der alten Vareler Post den Greifscheren der schweren Bagger zum Opfer. Kein leichtes Unterfangen, denn beim Bau des Gebäudes wurde nicht mit umfangreicher Bewährung gespart. Immerhin war der Keller sogar als Notunterkunft in Krisenfällen gedacht. Dadurch dauert der Abbruch seine Zeit, denn von Baufälligkeit spürt man beim Abriss kaum etwas.

08. März 2018 - Anlieferungsgebäude fast abgerissen

Der Flachbau mit der An- und Ablieferung im hinteren Teil des Grundstücks der Alten Post ist inzwischen zum Großteil abgerissen. Der Bagger "knabbert" sich mit der Hydraulik-Schere langsam durch die ehemals tragenden Außenwände. 

07. März 2018 - Abriss in allen Geschossen

Mittlerweile arbeiten die Mitarbeiter von Scheele Wildeshausen auf allen Geschossebenen, um den Abriss der Alten Post in Varel schnell voranzubringen. Wichtig ist dabei auch die fachgerechte Entsorgung der Dämmmaterialien des Flachdaches auf dem Hauptgebäude. Das Material wie Styropor oder geteerte Dachpappe müssen dabei strickt getrennt werden.

28. Februar 2018 - Bagger reißt erste Gebäude nieder

Mit schwerem Gerät rückt Scheele Erdbau aus Wildeshausen bei der alten Post in Varel jetzt an. Zuerst wird der Anlieferungstrakt mit Toren und Hallen abgerissen. Gleichzeit sind Mitarbeiter damit beschäftigt, die Entkernung im Hauptgebäude weiter voranzutreiben. Dazu wurde der Zugang für Radlader geschaffen, um möglichst schnell das anfallende Material abtransportieren zu können. Auch hier ist wieder oberstes Gebot, alles sauber nach Fraktionen getrennt, in bereitstehende Container zu verladen und abzutransportieren.

23. Februar 2018 - Entkernung Keller u. Obergeschoss

Nach der Einrichtung der Baustelle in Varel  ist die Entkernung bereits im vollen Gange. Die Scheele-Mitarbeiter entfernen alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Dabei wird auf eine sortenreine Sortierung geachtet. Alles wird in sogenannte Fraktionen für das Wiederverwerten und Entsorgen entsprechend in Containern sortiert. Das besondere an dem Postgebäude ist der Kellerbereich. Wie bei öffentlichen Bauten in den 60er/70er Jahren üblich wurde der Keller krisensicher gebaut. Dazu gehörte eine eigene Entlüftungsanlage und Vorrichtungen für den Ernstfall. Auch das wird nun entsorgt.

21. Februar 2018 - Start Abriss alter Post in Varel

Ein weiteres Abriss-Großprojekt hat Scheele Wildeshausen in Auftrag bekommen. Karsten Scheele hat seine Mitarbeiter seit Mittwoch, 21. Februar 2018, in Varel/Friesland im Einsatz. Dort wird die alte Post aus den 60er/70er Jahren komplett abgerissen. Das Gebäude hat Keller und drei Stockwerke.

SCHEELE GmbH & Co. KG | Spenglerstraße 5 | 27793 Wildeshausen 

Tel.: 04431 92030 | Info@Scheele-Erdbau.de

Großprojekte:

Kanal Geest-Höfe

Erschließung Gebiet 

Geest-Höfe Mehr lesen...