VIDEOGALERIE

Baggerhydraulik macht dem Post-Beton den Garaus

Mit Nebelwand gegen den Staub und Baggertechnik zum Abriss der Alten Post in Varel geht Scheele Wildeshausen nun beim neuesten Auftrag vor.

Schweres Gerät bei Alter Post in Varel eingetroffen

Schweres Gerät ist in Varel auf dem Abrissgelände der Alten Post von Scheele Erdbau Wildeshausen angeliefert worden. Das Video zeigt den Einsatz

Scheele setzt Hydraulik-Schere ein

Die alte Stahlhalle der Firma Sänger & Massierer in Wildeshausen nimmt derzeit ein Spezialbagger mit einer starken Hydraulik-Schere auseinander.

NWZ TV berichtet über Abriss der OLB Wildeshausen

Die Nordwest-Zeitung in Wildeshausen berichtet in ihrem NWZ-TV über den Abriss der alten OLB-Filiale an der Westerstraße in Wildeshausen. 

Neuestes Video vom Abriss der alten OLB-Filiale

Im neuesten Videoclip von Scheele-Erdbau in Wildeshausen sind die Arbeiten zum Abriss der alten OLB in der Kreisstadt an der Westerstraße zu sehen. Mit schwerem Gerät werden nach und nach Dach, Decken und Wände abgetragen. Alles streng sortiert in Fraktionen. Scheele-Erdbau ist Spezialist für Abbruch- und Entrümpelungsarbeiten.

Aus altem TSV-Sportplatz wird Gewerbebaufläche

31. März 2017: In einer Gemeinschaftsaktion von Gemeinde, Turn- und Sportverein Großenkneten und dem Maschinenbauunternehmen Butt wurde die Umwandlung des ehemaligen TSV-Sportplatzes möglich. Die Fläche liegt genau neben dem international agierenden Unternehmen. Scheele Erdbau trägt derzeit Mutterboden und Kies ab. Im gleichen Zuge wird der Boden mit Füllsand aufgefüllt und verdichtet. Am Ende sollen hier neue Werkhallen für den Hersteller von mobilen Auffahrrampen entstehen.

Abrissbagger zerbröselt City-Markt-Beton in Bassum

28. Februar 2017: Der City Makrt in Bassum an der Bremer Straße/Sulinger Straße ist schon ein Stück kleiner geworden. Der Grund sind die Abrissarbeiten, mit denen die Fa. Scheele Erdbau in Wildeshausen an der Spenglerstraße beauftragt worden ist. Ein weiteres Großprojekt für das Mittelständische Unternehmen in der Kreisstadt Wildeshausen/Landkreis Oldenburg. An gleicher Stelle wird wieder ein Einkaufszentrum entstehen.

Nach Feuer: Abriss Brandruine auf Gut Altona beendet

18. Februar 2017: Der alte Keller unter dem Hauptgebäude ist ausgekoffert, der Bauschutt abgetragen und die letzten Reste der Brandruine damit beseitigt. Die Firma Scheele-Erdbau in Wildeshausen hat damit den Abriss des alten Gebäudes auf Gut Altona beendet. Nun ist Platz für den Neubau, den die Familie Ahrmann so schnell wie möglich beginnen möchte.

Letzte Mauern sind auf Gut Altona gefallen

8. Februar 2017: Die letzten Mauern des alten Hauptgebäudes auf Gut Altona sind gefallen. Nach der Feuersbrunst im September 2016 geht es nun noch darum letzten Fundamente und einen alten Keller mit schwerem Gerät aus dem Erdreich zu graben. Noch in diesem Jahr soll der Wiederaufbau beginnen.

Abriss im Daumenkino und aus der Luft zu sehen

Der Saaltrakt des Gut Altona ist jetzt von der Firma Scheele-Erdbau abgerissen worden. Damit ist ein Großteil der Brandruine mittlerweile sortiert und abtransportiert. Im Frühjahr soll der Neuaufbau beginnen.

Scheele Erdbau kurz vor dem Umzug

Mit großen Schritten geht der Neubau von Scheele Erdbau in Wildeshausen der Vollendung entgegen. Gerade ist die Granittreppe im Empfang eingebaut worden. Nun müssen die Bodenleger noch arbeiten und die Maler, Elektriker sowie  EDV-Fachleute alles für den Umzug vorbereiten. Der soll in etwa zwei Wochen stattfinden. Über den Stand der Dinge machen sich Karsten Scheele und seine Söhne Henrik und Maik täglich ein Bild von den Arbeiten.

Historische Ansicht Gut Altona ist gefallen

Spektakulär gestaltete sich der Abbruch der historischen Hausfront des Guts Altona in der Gemeinde Dötlingen. Nach dem schlimmen Feuer am 16. September 2016, schreiten die Abrissarbeiten durch Scheele-Erdbau weiter voran. Aus verschiedenen Kameraperspektiven und in Zeitlupe oder Zeitraffer ist der Fall der Front zu sehen.

Scheele Erdbau reißt Hotel Gut Altona ab

Nach dem Großfeuer auf Gut Altona Mitte September 2016 wird das 120 Jahre alte Hauptgebäude abgerissen. Beauftragt ist damit die Firma Scheele-Erdbau in Lüerte-Wildeshausen. Mehr zum Abriss auch unter dem Punkt Bildergalerie.

Scheele Erdbau beginnt Neubau

Firma Scheele Erdbau mit Sitz in Lüerte baut eine neue Firmenzentrale in Wildeshausen an der Sprengler Straße 2. Die ersten Erdarbeiten, das Anlegen der Baustraße auf dem Vier-Hektar-Areal und Fundament-Arbeiten für das Verwaltungsgebäude haben begonnen.

 

>> Video

BAGGERTAG

Bei Temperaturen nahe an der 40-Grad-Marke kamen viele Freunde moderner Baumaschinentechnik, aber auch auch Kinder und Jugendliche, zum vierten Baggertag nach Glane, um an sieben Stationen einmal ganz Baggerfahrer sein zu dürfen. Der Erlös aus der Aktion geht an die Jugendfeuerwehr Düngstrup.

Abriss zweier riesiger Klärbecken

Scheele Erdbau aus Lüerte bei Wildeshausen musste zum Jahresende wieder eine schwierige Abrissarbeit erledigen. In der Städtischen Kläranlage der Kreisstadt Wildeshausen galt es zwei ausgediente Klärtürme abzureißen. Gefüllt waren sie mit Lavagestein, das früher zur Klärung des Wassers wegen seiner porösen Oberfläche diente. Dort, wo früher die Klärbecken standen, wird nun eine Durchfahrt für den Anlieferungsverkehr mit Lastfahrzeugen ermöglicht.

In einer Goodwillaktion hat die Firma Scheele-Erdbau in Lüerte/Wildeshausen in nur zweieinhalbstunden 600 Kubikmeter Sand auf einer Fläche von 30 x 30 Metern in einer Höhe von 40 cm aufgetragen. Sieben Lkw mit jeweils fünf Touren, zwei Radlader und ein Walze machten aus den losen Sandhaufen eine Spiefläche  für das Finale der German Open im Beachhandball. Das fand in Wildeshausen Landkreis Oldenburg statt. Zusammen  mit einem Innenstadtfest und Beach-Fußballsoccer und Beachhandball sowie Integrationsprojekten und Radsternfahrt.

Abriss mit besonderen Anforderungen

Den alten famila-Markt in Ganderkesee hat die Firma Scheele Erdbau in vier Phasen abgerissen. Vorgabe war, dass das Parkdeck im Untergeschoss erhalten bleibt. Das machte besondere Vorkehrungen notwendig, wie Firmenchef Karsten Scheele schildert

COOL WATER CHALLENGE

Nun hat es auch die Firma Scheele Erdbau in Lüerte-Wildeshausen erwischt. Das Team Bernd Niester forderte die Recken der Erdbaufirma heraus. Die zeigten sich erfinderisch und füllten kurzerhand einen 20-Tonnen-Kipper mit Leitungswasser direkt aus der Leitung. Das war ein ziemlich cooles Erlebnis. Da wurden die Zähne zusammengekniffen und das Ding durchgezogen. Das Ergebnis zeigt der Film

 

Arbeiten für Wellnessanlage auf Hochtouren

Ein Beitrag von NWZ-TV über den Bau einer neuen Wellnessanlagen in der Kreisstadt Wildeshausen

 

18. NACHTORIENTIERUNG

18. Nachtorientierung in der Sandkuhle

Die Scheele GmbH & Co. KG Lüerte verlangte den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Wildeshausen einiges an Können ab. In der Dunkelheit musste in der Sandkuhle der Firma Scheele GmbH & Co. KG in Glane Geschicklichkeit und Feingefühl mit Bagger und Radlader bewiesen werden. Jedes Jahr treffen sich Jugendliche befreundeter Nachbar-Jugendfeuerwehr auf Einladung der JF in Wildeshausen. Diesmal war die Sandkuhle das Highlight des Abends.

 

DACHABRISS MEHRFAMILIENHAUS

Die Firmenbereiche von Scheele Erdbau GmbH - Lüerte/Wildeshausen sind vielfältig. So werrden auch Abrissarbeiten und Entkernungen aller Art ausgeführt. Hier wird der Dachstuhl eimnes Mehrfamilienhauses abgerissen. Das Haus wird aufgestockt und vergrößert.

SANIERUNG DES KANALS

Mit neuem leisen Gerät saniert die Firma Scheele-Erdbau aus Lüerte die Straße St. Peter in Wildeshausen.

 

Zum Video

BAGGERTAG 2013

Die Firma Scheele Erdbau in Lüerte/Wildeshausen veranstaltet nach einjähriger Pause den dritten Baggertag. An zehn Stationen konnten Jung und Alt die moderne Baumaschinentechnik kennenlernen. Der Erlös aus der Veranstaltung fließt einem guten Zweck zu.

 

Zum Video

Zur Bildergalerie

 

Abrissarbeiten schreiten voran 25. März 2013

Altes Kurbad muss weichen 07. Dezember 2012

Abriss des Krandelbades 02.Dezember 2012

"Am 2. Dezember 2012 begann die Firma Scheele-Erdbau in Lüerte / Landkreis Oldenburg mit dem Abriss des Kurbades am Krandel. Das Bad war in die Jahre gekommen und marode. MIt dem fachmännischen Abriss durch die Firma Scheele werden die Voraussetzungen für einen Neubau geschaffen."

Entkernung der Markthalle in Delmenhorst

Knowhow und entsprechendes Gerät verlangte die Entkernung der Markthalle in Delmenhorst. Der denkmalgeschützte Rundbau soll nach der Wiedereröffnung von der Stadt in Eigenregie geführt werden. 

SCHEELE GmbH & Co. KG | Spenglerstraße 5 | 27793 Wildeshausen 

Tel.: 04431 92030 | Info@Scheele-Erdbau.de

Großprojekte:

Kanal Geest-Höfe

Erschließung Gebiet 

Geest-Höfe Mehr lesen...